0000001

 ~ Labrador Retriever

    of the Coonel's Valley ~

In Erinnerung an unseren Cooper ( 2002 - 2014 ) ...


Am 21.10.2014 mussten wir unseren Cooper über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Es war unser erster Labardor. Es tut so unendlich weh, aber er hatte - durch seinen Nasen- und Milztumor - nur noch Schmerzen. 1 Woche vor seinem Tod waren wir mit ihm in der Tierklinik und man sagte uns das es keine Hoffnung mehr für ihn gibt, aber dass es dann so schnell geht hatten wir nicht erwartet. 
Cooper war in unserem Rudel etwas ganz Besonderes! Er war der ruhende Pol und ihn konnte nichts aus der Ruhe bringen.  Stressigen Situationen ging er lieber aus dem Weg, zuhause war er unser Schatten  überall wo  wir  waren , war auch er. Mit Emma hatte er eine besondere Beziehung.
Wir haben mit ihm einige Prüfungen gemacht, bei denen er die Ruhe selbst war, z.B. bei unserer BHP meinte die Trainerin nur ... lass den Cooper nur machen der kann das.
Auch wenn wir Welpen hatten, kümmerte sich Cooper liebevoll um die Kleinen und er konnte mit seinem Charme jeden Besuch bei uns von sich überzeugen. Cooper hatte ja durch seine ED Operation mit 7 Monaten nicht immer ein schmerzfreies Leben gehabt, aber er machte immer das Beste draus.  "Cooperle" - wir versmissen  dich sehr, du wirst immer ein Platz in unserem  Herzen haben.  Nach 5 Monaten bist du unserer Nele gefolgt, sie wartet auf dich und freut sich bestimmt dich wiederzusehen. Lauf schnell über die Regenbogenbrücke dort gibt es keine Schmerzen mehr.............


Fotobuch startet in der PC-Anwendung automatisch